Surfen & wählen

So funktioniert Europas größter Internet-User-Award

Der OnlineStar ist eine Auszeichnung für die beliebtesten Websites des Jahres. Veranstalter ist die Verlagsgruppe Ebner Ulm.
Der Web-Oscar wird zum 15. Mal verliehen. Er hat sich längst als Gütesiegel der Internet-Branche etabliert.
Seine hohe Glaubwürdigkeit verdankt der internationale Publikumspreis der Tatsache, dass er nicht von einer Fachjury vergeben wird, sondern die User selbst die Jury sind.

 

 

Der Award ist einerseits das Branchenereignis, aber auch gleichzeitig richtungsweisend im Bereich der Qualitätsprüfung im Internet, da die Wahl Auskunft gibt, welches Design, welche Inhalte, Funktionen und Services beim Nutzer am besten ankommen. Eine bessere Erfolgskontrolle gibt es nicht.

Wahl-Verlauf

Um die Wahlen so User-orientiert wie möglich zu gestalten, ist der OnlineStar aufgeteilt in eine Vor- und eine Hauptwahl. Die Vorwahl 2013 startet am 3. Juni. Allein der User nominiert hier seinen Favoriten in der jeweiligen Kategorie, in dem er per Hand seine Lieblingssite eingibt. Dies geschieht über eine Voting-Engine auf www.onlinestar.de. Die zehn besten Websites mit den meisten Stimmen pro Kategorie sind für die Hauptwahl nominiert.
Die Hauptwahl startet im Anschluss am 3. Juli 2013. Daraus werden die Gewinner in jeder Kategorie ermittelt. Der Ablauf bleibt gleich, lediglich die Eingabe neuer Domains per Hand entfällt. Hier vergibt der User eine Stimme.

 
sponsoren-me

* Die OnlineStar-Redaktion behält sich vor, die vom User eingetragenen Websites zu prüfen und bei Verdacht auf rechtsradikale oder pornografische Inhalte herauszunehmen und von der Wahl auszuschließen. Die OnlineStar-Redaktion ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten. © Verlagsgruppe Ebner 2014. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit Genehmigung der OnlineStar-Redaktion.